Copyright 2018 - copyright: Dorothea-Schlözer-Schule in Lübeck - 2018

Maßschneider-in

Inhalte der Ausbildung zum/zur Maßschneider_in

Aufnahmebedingungen

Die Auszubildenden werden nach Unterzeichnung eines Ausbildungsvertrages von ihrem jeweiligen Ausbildungsbetrieb zur Berufsschule angemeldet und erhalten daraufhin eine Einladung zum Schulbesuch. Die Voraussetzung um einen Ausbildungsbetrieb zu finden ist in der Regel mindestens der Erste allgemeinbildende Schulabschluss.

Ausbildungsdauer

Der Beruf Maßschneider_in ist ein dreijähriger Ausbildungsberuf.

Unterrichtsorganisation

Der Blockunterricht findet vier Mal im Jahr für jeweils drei Wochen statt. Alle Auszubildenden eines Lehrjahres im Bekleidungsbereich werden in einer Klasse beschult.

Die Unterrichtszeiten sind

1./2. Stunde, 8.00 – 9.30 Uhr
3./4. Stunde, 9.50 – 11.20 Uhr
5./6. Stunde, 11.40 – 13.10 Uhr
7./8. Stunde, 13.20 – 14.50 Uhr

Unterrichtsinhalte

Die Unterrichtsinhalte sind laut Rahmenlehrpläne nach Lernfeldern strukturiert. Die Lernfelder kombinieren die Inhalte der ehemaligen Fächer: Fachkunde, Fachmathematik und Fachzeichnen. Außerdem gibt es die Unterrichtsfächer Kommunikation, Wahlpflicht und Wirtschaft/Politik. Zusätzlich zum theoretischen Unterricht erhalten alle Auszubildenden wöchentlich fachpraktischen Unterricht. 

 Übersicht über die Lernfelder

 

 

 

Zeitrichtwerte in Stunden

 

 

1. Ausbildungsjahr

 

 

1

Auswählen eines Werkstoffes für ein einfaches Bekleidungsstück

40

 

 

2

Nähen eines Kleinteiles

80

 

 

3

Bügeln eines Werkstückes

80

 

 

4

Zuschneiden von Werk- und Hilfsstoffen

40

 

 

5

Konstruieren einer Bekleidungsgrundform

80

 

 

 

 

 

2. Ausbildungsjahr

 

6

Einarbeiten von fertigungstechnischem Zubehör in ein Bekleidungsstück

 

80

 

7

Gestalten von Kleinteilen

 

40

 

8

Abwandeln von Bekleidungsgrundschnitten

 

40

 

9

Fertigen eines Großstückes

 

80

 

10

Verändern und Aufarbeiten von Bekleidung

 

40

 

 

 

 

 

3. Ausbildungsjahr

11

Gestalten von Großstücken

 

 

40

12

Entwerfen von Bekleidung

 

 

80

13

Konstruieren und Abwandeln von Grundschnitten für Großstücke

 

 

80

14

Qualität sichern bei der Fertigung von Kombinationen und Gesellschaftskleidung

 

 

80

 

Summe:

320

280

280

 

gesamt:

880

 

Abschluss bzw. Prüfungen

Die Auszubildenden müssen nach der Hälfte der Ausbildungszeit eine praktische Zwischenprüfung ablegen und zum Ende der Ausbildung sowohl eine theoretische als auch eine praktische Abschlussprüfung absolvieren. Die Prüfungen werden vor der Handwerkskammer abgelegt.
Verantwortlich im Prüfungsausschuss: Frau Anette Gangloff.

Bei Fragen zur Ausbildung, Anmeldung o.ä. wenden Sie sich bitte an:

A. Beidatsch, Abteilungsleiterin
Tel. 0451-12286724

 

 

 

Hier können Sie den Rahmenlehrplan der Maßaschneider-innen herunterladen. 

f t g m
Vertretungsplan
Schule ohne Rassismus
Zertifizierter Bildungsträger
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen