Start Aktuelles News Sucht, Suchtmittel, Suchtprävention 2017
Sucht, Suchtmittel, Suchtprävention 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: A. Haverkamp   
Sonntag, den 19. März 2017 um 19:53 Uhr

Am 08. und 09. März 2017 herrschte reges Treiben in der ohnehin nie stillen Dorothea-Schlözer-Schule in Lübeck. Der Grund: Es fanden erstmalig in der Berufsschule Suchpräventionstage statt. Das Ziel dieser organisierten Veranstaltung war eine interaktive und individuelle Auseinandersetzung mit den Themen Sucht, Suchtmittel und Suchtprävention. Dazu gehören:

• Aufklärung über Gefahren und Wirkungsweisen von Suchtmitteln

• Sensibilisierung für die verschiedenen Aspekte des Themas

• Schulung von Eigenverantwortlichkeit

• Erkennung von psychosozialen Folgen

• Entwicklung von Verantwortungsbewusstsein für sich und andere und vieles mehr.

Um diese Ziele zu erreichen, hat das 12-köpfige Organisationsteam aus dem Kollegium der Dorothea-Schlözer-Schule sich mit einer Vielfalt von Anbieter_innen aus den unterschiedlichen Bereichen zusammengetan, die dementsprechende Vorträge/ Workshops/ etc. anboten.So hallten an diesen Tagen nicht nur beschwingte Melodien wie beim Workshop des Kollegen L. Richter zum Zubereiten von alkoholfreien Cocktails durch die Schule, sondern die Schüler_innen lauschten ebenso gespannt und interessiert den Vorträgen der Mitarbeiterin vom Partyprojekt Odyssee über Suchtmittel und ihren Gefahren. Die Anbieter_innen boten aber noch mehr: so konnten die Schüler_innen aktiv ins Gespräch gehen mit etablierten Richtern und Drogenfahndern über Drogen und die zu erwartenden Konflikte mit Gesetzen, mit Experten der Landesverkehrswacht und der Lübecker Aids Hilfe e. V. zum Thema „ Alles klar gegen Alkohol und Drogen“und „Party – Drogen – Sex… & HIV“ diskutieren und sich austauschen. Die Mitarbeiter von Perle e.V. Lübeck unterstützen die Suchtpräventionstage indem sie mit den Schüler_innen über das Thema „Süchtig – na und?“ sprachen und eine individuelle Nikotinsprechstunde anboten, bei der man sich in Einzelgesprächen beraten lassen konnte. Der rege Austausch und die Interaktion standen auch bei dem Team der AWO Drogenhilfe an und das Thema „Wissensvermittlung, kritische Auseinandersetzung und eigene Haltung zum Thema Cannabis“ war wie bei anderen Anbieter_innen rege besucht. Um Teamspirit und Suchtprävention ging es auch bei allen Kursen von EXEO. Die Stärkung der eigenen Persönlichkeit und der sozialen Kompetenzen durften alle Teilnehmer selber mit Hilfe von praktischen Übungen erfahren. Diese praktischen Erfahrungen lagen auch der Arbeit der Suchberatungsstelle der Vorwerker Diakonie zu Grunde, die das Thema Glücksspiel aufgriffen und unter anderem das Klassenzimmer kurzfristig in ein Casino umwandelten. Da nicht nur das Thema Drogen an diesen Suchtpräventionstagen thematisiert wurde und im Rahmen von Prävention eine Rolle spielt, zeigte sich auch in der Arbeit des Offenen Kanals Lübeck. Die Schüler_innen konnten dort den Fokus auf das Internet im Zusammenhang mit Sucht werfen und erfuhren im Vortrag etwas über Risiken und erstellten aktiv eine Radiosendung. 
Das bunte Bild, welches die eingangs erwähnten alkoholfreien Cocktails mit Hilfe von Säften und Obst geschaffen hatten, spiegelte sich auch in den tollen Projekten, die von Seiten der Anbieter_innen geboten wurden und die es schafften, das Interesse vieler Schüler- und Lehrer_innen zu wecken und somit die Suchtpräventionstage zu einer gelungenen Veranstaltung werden ließen. 
Grroßen Dank gilt unseren Sponsor_innen: Emil-Possehl-Stiftung, Sparkassen-Stiftung, Dorothea-Stiftung, Dorothea-Schlözer-Schule, Schulverein, Lübecker Verkehrswacht, ohne die dieses prall gefüllte Programm nicht möglich gewesen wäre. Aber auch allen Kolleg_innen sprechen wir für die Unterstützung und insbesondere der Mannschaft aus Lehrer_innen und Schüler_innen, die für die phantastische kulinarische Versorgung gesorgt haben, unseren Dank aus.

Text / Fotos: A. Haverkamp
 


Powered by Joomla!. Designed by: professional site hosting hosting Valid XHTML and CSS.