Start Sonstiges Archiv
Frei leben - ohne Gewalt PDF Drucken E-Mail

Häusliche Gewalt oder Übergriffe am Arbeitsplatz - wie gehe ich damit um, wenn ich bemerke, dass es meiner Arbeitskollegin oder einem Kind im Kindergarten schlecht geht? An wen kann ich mich wenden, wenn es mir passiert? Diese und viele andere Fragen mehr konnten im Vorwege des Internationalen Gedenktages "Nein zu Gewalt an Frauen", der weltweit am 25.11. begangen wird, von Schülerinnen und Schülern gestellt werden. Unter dem diesjährigen Motto "Frei leben - ohne Gewalt" kamen am 20.11. acht Hilfeeinrichtungen im Grünen Forum der Schule zusammen, um viele Klassen für die Problemlage zu sensibilisieren und Hemmschwellen zur Kontaktaufnahme abzubauen. So sprachen die Schülerinnen und Schüler direkt und ungezwungen mit den Mitarbeiterinnen über die psycho-sozialen Schwerpunkte der jeweiligen Hilfeeinrichtung und konnten viel Informationsmaterial über deren Präventions- und Bildungsangebote mitnehmen. Wer wollte, konnte auch beim Lied "One Billion Rising" mittanzen!

Wir danken allen Beteiligten für Ihr Engagement.

 

Es waren beteiligt:

• Autonomes Frauenhaus: "Erst das Frauenhaus - und dann?" www.frauen-helfen-frauen-luebeck.de (Frau Anke Kock, Frau Nawzin-Halwest und Frau Neslihan Düzen-Uysal)

• Frauenhaus Hartengrube: "Leben in einem offenen Frauenhaus - Was ist ein systemischer Ansatz?" www.awo-sh.de (Frau Katjana Zunft)

• Frauennotruf: "Wo hört der Spass auf? Informationen und Diskussion über sexuelle Belästigung und Gewalt" www.frauennotruf-luebeck.de (Frau Anne Heynatzky und Frau Strutz-Hauch)

• Koordination KIK-Netzwerk bei häuslicher Gewalt: "Informationen über häusliche Gewalt und das Gewaltschutzgesetz" (Frau Strutz-Hauch)

• Beratungsstelle biff: "Präventions- und Bildungsangebote zum Thema sexueller Missbrauch" www.biff-luebeck.de (Frau Jessica Haas)

• Frauenkommunikationszentrum Aranat: "Tanzen gegen Gewalt - Das Projekt One-Billion-Rising" www.aranat.de (Frau Deegen, Frau Mette und Frau Stein)

• mixed-pickles: "Inklusion, umsetzen! Barrieren abbauen. Vielfalt mitdenken" www.mixedpickles-ev.de (Frau Lea Braden und Frau Petra Becher)

• Beratungsstelle Tara: Angebote für Migrantinnen

Text / Foto: D. Ernst

 

Häusliche Gewalt oder Übergriffe am Arbeitsplatz - wie gehe ich damit um, wenn ich bemerke, dass es meiner Arbeitskollegin oder einem Kind im Kindergarten schlecht geht? An wen kann ich mich wenden, wenn es mir passiert?  Diese und viele andere Fragen mehr konnten im Vorwege des Internationalen Gedenktages "Nein zu Gewalt an Frauen", der weltweit am 25.11. begangen wird, von Schülerinnen und Schülern gestellt werden. Unter dem diesjährigen Motto "Frei leben - ohne Gewalt" kamen am 20.11. acht Hilfeeinrichtungen im Grünen Forum der Schule zusammen, um viele Klassen für die Problemlage zu sensibilisieren und Hemmschwellen zur Kontaktaufnahme abzubauen. So sprachen die Schülerinnen und Schüler direkt und ungezwungen mit den Mitarbeiterinnen über die psycho-sozialen Schwerpunkte der jeweiligen Hilfeeinrichtung und konnten viel Informationsmaterial über deren Präventions- und Bildungsangebote mitnehmen. Wer wollte, konnte auch beim Lied "One Billion Rising" mittanzen!
Wir danken allen Beteiligten für Ihr Engagement.

 


Powered by Joomla!. Designed by: professional site hosting hosting Valid XHTML and CSS.