Copyright 2019 - copyright: Dorothea-Schlözer-Schule in Lübeck - 2018

Die BG19-2 will's wissen: Weshalb muss man eigentlich über Geld Bescheid wissen?

Antworten darauf gab es an den erstmals stattfindenden Finanzbildungstagen am 4. November in der MuK. Mehr als 600 Schüler*innen aus dem Lübecker Raum sind zu der Veranstaltung gekommen, um auf diese Frage eine Antwort zu finden.

Ein altes deutsches Sprichwort besagt:
Geld regiert die Welt.
Doch ist Geld immer nur in Form von Geldscheinen und Münzen vorhanden? Nein!

Und dieser Aspekt war für die meisten Schüler*innen neu. Die Themen reichten von der Entstehung unseres Geldsystems über digitale Währungen, wie beispielsweise Bitcoins, zu Anlagestrategien für junge Erwachsene wie uns aus der BG 19-2. Und auch hier staunten einige nicht schlecht: War noch das altbekannte Sparbuch oder der Bausparvertrag bei den Eltern beliebt, gilt es heute in Fonds und Aktien zu investieren.
Um die mitunter trockene und auf den ersten Blick verwirrende Finanzwelt besser verstehen zu können, hatten wir Schüler*innen die Möglichkeit, uns mittels einer Schüler*innen-Rallye mit dem Thema Finanzen - damals und heute- auseinanderzusetzen.
Höhepunkt der Finanzmesse war aber der direkte Kontakt mit Finanzexperten von den Banken. In einer offenen Diskussionsrunde beantworteten eben diese Experten Fragen, die auf unsere Lebenswelt abzielten.
So fragte eine Schülerin, ob die Finanzexperten auch ihren eigenen Kindern Taschengeld zahlten. Die Antwort kam prompt: Natürlich - allerdings reglementiert und weniger nach Lust und Laune.

Nach fünf sehr interessanten, aber auch anstrengenden Stunden, hatte sich das Bild über die Finanzen bei uns Dorothea-Schlözer-Schüler*innen geändert. Und wer weiß, vielleicht hat der eine oder die andere dabei eine Berufung entdeckt?

Geldmesse 2019
Foto: J. Peters

 

f t g m
Vertretungsplan
Schule ohne Rassismus
Zertifizierter Bildungsträger
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen