Copyright 2019 - copyright: Dorothea-Schlözer-Schule in Lübeck - 2018

Dorothea-Schlözer-Schule nimmt am Landesfachtag Schule ohne Rassismus teil

Am Donnerstag, den 7. Februar 2019 fand von 9:30-16:30 Uhr der jährliche Landesfachtag zum Thema Schule ohne Rassismus (SOR) in Bad Segeberg in der Jugend Akademie statt. Ich war über die so große und vor allem vielseitige Repräsentation der Schüler- und Lehrerschaft erfreut: Rund 140 SchülerInnen und LehrerInnen haben teilgenommen.
Der Tag begann mit einer Fragerunde im Plenum, in welcher jeder seine persönliche Definition zu Begriffen wie ,,Diskriminierung‘‘ und ,,Rassismus‘‘ äußern durfte. Es folgte eine kurze Vorstellung der acht Workshops und anschließend eine spielerische Methode, um die Teilnehmenden auf die Workshops einzuteilen, in denen den TeilnehmerInnen die Möglichkeit gegeben wurde, sein Wissen über die Themen Rassismus, Diskriminierung und Sozialverhalten individuell zu vertiefen.
Das Workshop-Angebot war breit gefächert. Neben den Themen Mitbestimmung, Teamwork und Stereotypen gab es außerdem einen Poetry Slam-Workshop, ein Argumentationstraining bis hin zu einer schauspielerischen Übung zum Thema Präsenz. Das Angebot wurde durch eine Gruppe ergänzt, die Schulradio machte.
Neben der Arbeit in Workshops waren die Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V., die den Tag geplant haben, mit einem Info-Stand vertreten. Auch eine Vertreterin des lambda::nord und ein Vorstandsmitglied des HAKI e.V. waren vor Ort und gaben Infomaterial zum Thema SchLAu (schwul-lesbische Aufklärung) oder beantworteten Fragen an ihren Ständen. Hierzu konnte man sich in der Mittagspause austauschen, bei der es auch ein leckeres warmes Essen gab.
Nachmittags ging es weiter in den Workshops, wo die begonnene Arbeit vertieft wurde. Ich habe mich mit dem Argumentationstraining beschäftigt, während Frau Janic e Sousa und Frau Dr. Hahner am Lehrerworkshop teilnahmen, in dem die Frage der Neutralität von Schulen hinsichtlich der politischen Bildungsarbeit behandelt wurde. Beendet wurde der Tag mit einer Vorstellung im Plenum, in welcher jeder Workshop auf der Bühne eine kleine Vorstellung seines erarbeiteten Wissens zeigte.
Insgesamt war der Tag ein lehrreicher Erfolg und gab jeder Schule die Möglichkeit, der Plakette ,,Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage‘‘ auf noch mehr Wegen Gewicht zu verleihen.
Ich freue mich auf das nächste Jahr und bedanke mich bei meinen Kollegen und Kolleginnen an der DSS dafür, dass wir ein Teil dieses Netzwerkes sind.

Schule ohne Rassismus
Die Teilnehmer_innen M. Janic e Sousa, Dr. B. Hahner, P. Pausch
Schule ohne Rassismus
P. Pausch (SP18-1) präsentiert die Ergebnisse
 
 Fotos: n.n.  
f t g m
Vertretungsplan
Schule ohne Rassismus
Zertifizierter Bildungsträger
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen