Copyright 2018 - copyright: Dorothea-Schlözer-Schule in Lübeck - 2017

JuniorCampus - Fragen, Forschen und Begreifen

SPA-Klassen besuchen den „JuniorCampus“ an der Fach-hochschule Lübeck / Technischen Hochschule Lübeck*)

Lernen an einem außerschulischen Lernort

Seit dem Schuljahr 2010/2011 sind SchülerInnen der Dorothea-Schlözer-Schule, zumeist im Rahmen der SPA-Ausbildung, regelmäßig aktive Teilnehmer am „JuniorCampus“ der Fachhochschule Lübeck (FHL).
Unter dem Motto „Fragen, Forschen und Begreifen“
richtet sich das Angebot des „JuniorCampus“ u.a. an Kinder und pädagogische Fachkräfte von Kitas sowie Schulklassen der Klassenstufen 1 bis 13. Zielrichtung ist es, im Bereich der MINT-Fächer Mathematik, Naturwissenschaften und Technik sowie Informatik und Medizin naturwissenschaftliche Phänomene zu erleben und auszuprobieren. Forschendes Lernen und dabei naturwissenschaftliche Zusammenhänge zu erfahren wird im Umgang mit den bereitgestellten Materialien auch schon Elementarkindern spielerisch ermöglicht.
Das Staunen über einfache und komplexere Phänomene aus der belebten und unbeleb-ten Natur sowie über technische Zusammenhänge oder Körperfunktionen fördert die Motivation von Kindern und Erwachsenen, diesen Phänomenen nachzugehen.
So werden z.B. physikalische Grunderfahrungen aus den Bereichen der Elektrik, Mechanik, Optik, Akustik, Magnetismus etc. erfahrbar gemacht. Einfache, selbst auszuprobierende Experimente und Handhabungen können schon von Kinderhänden durchgeführt und nachvollzogen werden.
Die SPA-SchülerInnen erleben die JuniorCampus-Fortbildungen im Rahmen des Unter-richts im Lernfeld 3, hier im Fach MNT. Sie können sich spielerisch und reflektierend mit den o.g. Phänomenen beschäftigen. Die vorgegebenen Experimente umfassen ein breites Spektrum und sollen jeweils selbst ausprobiert werden. Alle Experimente können (insbesondere nach einer ergänzenden didaktisch-methodischen Reflexion) später im Elementar- oder Grundschulbereich angewendet werden. Darüber hinaus bilden sie einen guten Fundus für weitergehende MNT-Unterrichtsinhalte.
Viele SPA-SchülerInnen berichten oftmals stolz, dass sie die Experimente während der Praktika erfolgreich und mit großem Vergnügen in den Kitas oder Grundschulen durchgeführt hätten. Hier ist zweierlei erreicht worden: Den Kita-Kindern werden MINT-Erfahrungen zugemutet und erfahrbar gemacht und die angehenden pädagogischen Fachkräfte erkennen, dass sie es können, diese zu vermitteln. Die Freude am Gelingen einzelner Experimente und am ausgebildeten Sachverstand zur Erklärung der Phänomene ist eine gute Basis, sich in der Kita-Arbeit diesem Bildungsbereich aktiv zuzuwenden.

*) Übrigens: Die FH Lübeck bekommt einen neuen Namen: Ab dem 1. September 2018 heißt sie „Technische Hochschule Lübeck“. Der „JuniorCampus“ erhält zum Jahreswechsel 2019 ein eigenes Gebäude auf dem FHL-Gelände und wird ein erweitertes Bildungsprogramm anbieten können.

Homepage: www.juniorcampus-luebeck.de
E-Mail: janina.mahncke(at)fh-luebeck.de

 

Stromkreis
Stromkreis
Oberflächenspannung
Oberflächenspannung
Fotos: H. Haushahn
f t g m
Vertretungsplan
Schule ohne Rassismus
Zertifizierter Bildungsträger
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen